SPIRIT ON SOUND


 

 
 

Wer ist Luka?

"Luka, ja, das ist der nette gut aussehende Mann in den Fünfzigern, der 'Strangers in the Night' für die Touristen

in einigen grossen Hotels auf Kreta singt ....."

"Luka, oh, den kenn' ich aus dem Radio. Er singt so einen
lustigen Song auf holländisch über Kreta, wo die Schafe "Bää"
machen und ein Mädchenchor irgendwas auf griechisch singt, was ausser den Griechen keiner versteht!..."

"Luka, ist das nicht der Guru mit der sexy Stimme, der gegen so
merkwürdige Technomusik gegenanpredigt? Ja, meine Tochter
mag ihn..."

"Luka, lass mich in Ruh', ich kenn' den Typ. Der spielt so 'ne olle Bardenklampfe und singt dazu Lieder, zum Hausfrauen-trösten."

"Luka? Wer ist Luka, muss ich den kennen?"

"Wenn ich Kinder hätte, die einschlafen sollen, der hätte die
richtige Stimme, um ihnen Gute-Nacht-Geschichten vorzulesen...."

"Luka, ja, seine Stimme hat irgendwas angenehmes, entspannendes, ich kann gar nicht sagen wie und warum..."

"Seine Stimme, hör' die Stimme und hör zu, was er singt...
endlich 'mal jemand mit einer klaren Aussage: Sei Du selbst..."

Einige Meinungen... OK, was sagt er, wer bist Du, Luka?:

..
Ich möchte Deinen Geist nicht mit Namen und Orten zuschütten
oder darüber reden, wie gut ich doch bin, damit Du
eine CD kaufst oder  mir zuhörst.....
Es ist nicht so, dass ich nicht gelebt hätte. Ich schreibe Euch hier,
also muss ich ja wohl atmen, und tatsächlich.....
ich lebe.
Aber sieh' mal, was ist die Wahrheit.....meine Schokoladenseite?

Es geht nicht um mich, wo wir doch alle Teil des anderen sind
und atmen unter einem gemeinsamen grossen  grossartigen Himmel.....
Ich bin Dein globaler Freund.....und Du bist meiner.....
Ich bin ein Teil dieser Welt.....
Ich bin Dein Gesicht und Dein Herzschlag und weit mehr.....
Ich bin nicht da, um mich Dir zu geben,
sondern um Dich Dir zu geben....
Und noch nicht einmal das kann ich.... es kommt auf Dich an.....

Es liegt in Dir, ob Du Deine innere Saite anschlägst.....
So dass Du Deine eigene Melodie spielst.....
Deinen Tanz tanzt.....

 

Oh Geliebte in der Welt....auf so mannigfaltige Weise
bin ich nur ein hilfloser Mensch.....
Wenn Eure Ohren keine Flügel haben.........
Wenn Euer Herz nicht den Nektar des Lebens trinkt...
Denn es ist nicht meine Wahrheit, die Du sehen musst....
sondern Deine....
Die Harmonie des Lebens ist links und rechts....auf und ab.......
Einatmen und ausatmen........Und in dieser Melodie des Lebens ist Schöpfung.
Und diese Harmonie singt, malt, tanzt, erfüllt Dich mit Liebe.

Und heilt..........
Jeden von uns auf seine eigene Weise.....die Weise ist der Weg.....
Es ist Schöpfung ohne Ziel ...es geschieht einfach so.
Und es kann jedem widerfahren....wenn nur Dein Herz offen ist....
Wenn Du Dir den Sand aus den Augen reiben kannst.
Wenn Du aus dem Schlaf erwachst und Deine Nacht in Tageslicht verwandelst und das Zwielicht in Deinem Sein findest.....

Dass ich am  21...8...1944....in Holland geboren bin, nach Australien im Alter von 14 Jahren auswanderte...und dort 20 Jahre gelebt habe.....
Dass ich so viele Jahre gewandert bin, immer auf der Suche nach der Sonne, hilft auch nicht viel...es mag interessant sein,
Ja, da gibt es schon 'was zu erzählen....
Aber es würde Euch jetzt nur mit Kenntnissen belasten....
Und gerade das ist es, was Ihr fallenlassen müsst, um offen zu sein, Eure innere Stimme zu hören..... Euren Herzschlag zu fühlen.....
Euch sicher nach Hause zu bringen.....Zu Eurem wahren Gesicht.....
 

Was, meine Freunde, soll ich sagen.....dass ich reich war.....
Dass ich arm war.....
Dass ich mit Königinnen und Prinzen gelebt habe.....
Dass ich völlig out und am Boden war....im Angesicht der Hölle....
Das Herz zum Himmel fliegend......
Wenn, meine Freunde, ich Euch sage, ich bin ein Engel,
Dann muss das Gegenteil auch richtig sein...
Denn das Leben ist sowohl positiv wie negativ..
Regen und Sonnenschein
Du und ich....

 

Indem ich mich gesehen habe, habe ich gelernt, Euch zu sehen,
habe ich Euren Schmerz gefühlt, auf den Strassen, in meinem Herzen...
Ich habe verstanden, dass Euer Schmerz auch mein Schmerz ist......
Ist es nun an mir zu sagen, dass ich gefunden habe.....
wenn Wachstum endlos ist....
Wenn aus Wachstum Wachstum kommt...
und dass Du im Wachstum findest...
die Schöpfung berührst.........
Denn in Deinem Flug in Dein Inneres stehst Du still
und berührst Deinen Flug im Stillstand.....

Ist es an mir zu sagen, meine Suche ist beendet,
denn ich habe gefunden.....
Nur um Euch zu sagen.....Ich weiss nichts......
Ja, ich habe an der Sozialakademie studiert.....
aber was habe ich gelernt...
Ja ich habe viele Gruppentherapien durchgeführt ...
ich bin dabei durch jede Ebene selbst gegangen.....Gestalt....
Bio Energetics...Psychosynthese....Psychische Heilung.....
Trance Analysis.....Was es auch immer gibt.....
Aber der grösste  Augenblick in meinem Leben war,
es selbst zu Leben.....
Einfach lebendig zu sein.....Und zu fühlen,
wie mein Herz sich öffnete, wenn ich meinen Arm
um einen Freund in Tränen und Schmerz legen konnte
....und ihm sagen, es ist OK....es ist OK...
Als ich das erste Mal in meinem Leben Mitleid fühlte.....
Und dass ich Euch erlebt habe...
in Gefängnissen, in Nervenheilanstalten...
Und dass der, der Euch wegschliesst..nach seinem eigenen Schlüssel sucht...so wie wir alle....und dass alle Neurosen in Rosen verwandelt werden können...tatsächlich sind es Rosen...
Wenn Du nicht im Tal stehenbleibst sondern erkennst,
es gibt einen Berg für jeden von uns, der auf uns wartet......
und dass Du dieser Berg bist.....
 

 

Wenn in diesen Augenblicken Leben gestern, heute und morgen bedeutet.....Wie kann ich Euch nur das Gestern geben.....
Euch den zurückliegenden Teil zeigen.....
Wenn wir alle wiedergeboren werden können und auch sollten....
Gestern ist vorbei.....wenn es in einer therapeutischen Sitzung
noch einmal durchlebt werden muss,
dann um es loszulassen.......
Das Leben ist ein fliessender Strom.....
niemals kann man den gleichen Wein zweimal trinken....
der Dir den Ozean weist, in dem Du untergehen kannst....
Und in diesem Fluss begegnen wir der Kraft, einer brennenden Flamme, die sich wendet und uns gegenübersteht und sagt
Erhebe Dich mit mir zu den Sternen...
wo Liebe nicht festhalten sondern lieben bedeutet.
Ein Leben zu leben, zum Guten oder zum Schlechten...
Aus dem Recht kommt das Unrecht, und aus Unrecht entsteht Recht
Aus Hass kann Liebe werden, und wir können beginnen zu lieben..
Und in Liebe ist alles recht.....
 

Oder wollt Ihr hören, dass ich im Fernsehen bin, im Radio
Dass ich tausende von Auftritten hinter mir habe.....
In so vielen Ländern....ohne danach zu trachten, ein Star zu sein...
Sondern in der Erkenntnis, dass wir alle eins sind.....
Neulich war ich wieder mal in einer Radiostation..
Sie spielten meine Songs, wir sprachen...
Überall brannten Kerzen, es war so wunderbar...
Es geschah einfach...bald darauf luden sie mich wieder ein...
Sie wollten wissen, wer ich eigentlich bin
Und was ich erlebt habe...
Dieses zweite Mal war anders, man redete aneinander vorbei,
die Stimmung des ersten Males wollte nicht aufkommen,
das jetzt und hier, war weg.
Und genauso ist es mit den Songs, die ich scheiben durfte,
die durch mich durch  aus mir herauskamen.
Sie gehören nicht mir....wie können sie...ich war nicht da...
Als ich sie schrieb.
Sie sind ein Geschenk von einem Ort, den Du und ich atmen....
Ein inneres Lied...das Deine Saite und meine Saite erwachen lässt...
Ich bin nur ein Passant...der durch das geht, was gehört..
Und ich bin so dankbar, dass ich diese Perlen aus dem Ozean...
in meinen Händen, in meinem Herzen halten darf...
Und mich Dir zuwenden...und sagen...
Komm, nimm...ich habe so viele zu geben..
Ich habe sie schon viel zu lange...
Aber frage mich nicht, woher ich sie habe...ich weiss es nicht..
Es kann nicht gesagt werden
Es kann nicht erklärt werden
Es ist das Unaussprechliche...
Aber es findet sich in Dir...in allen Gängen des Lebens......
Es vergisst nie woher Du kommst.
Es gibt keinen Berg ohne sein Tal...
Wein ohne ein Gefäss zu trinken ist schwierig.......
Wir alle sollten eine Wiedergeburt suchen, wo wir
noch einmal geboren werden
Dieses Mal bewusst und weil wir es so wollen....
Dann spielt Deine Vergangenheit keine so grosse Rolle mehr...
Und Dein morgen sind Gedanken, die so vorbeifliegen....
Aber was zählt, ist Jetzt...nur Jetzt...
Im Jetzt kannst Du lieben...Wo ist der Sinn, jemandem zu sagen,
Morgen werde ich Dich küssen ....
Im Jetzt kannst Du eine Blume sein
Im Jetzt ist Wachstum
Im Jetzt ist Schöpfung
Im Jetzt bist Du
Dein Gesicht
  

Und alles, was ich für Dich bin, ist Dein Spiegel zu sein,
und Du bist meiner......
Meine Autobiographie ist Deine Geschichte.
Wenn Du Dich kennst, kennst Du mich
Denn sag' mir, hast Du mich nicht gefunden um Dich zu finden...
Und andere werden eines Tages Dich finden, um sich zu finden...
Es ist der Kreis der Schöpfung.......Same zur Blume...
Blume zum Samen....
 Das ist was ich geben kann......
Hierin kannst Du finden..........
Ich habe keine Absichten
Ich habe keine Religion
Ein Baum sagt nicht....Hallo, ich werde ein Baum sein
Ein Vogel sdagt nicht, heute werde ich singen
Er singt einfach, ohne Gedanken
Es ist ein Geschenk ohne Verbindlichkeiten,
ohne die Erwartung, eine Gegenleistung zu erhalten

 

Und ich habe das ersthafte Gefühl, bei mir ist es ebenso...
Es geschieht alles ganz einfach
Und ich wachse wie Du, um es geschehen zu lassen....
Wenn ich so viele Tränen in so vielen Augen sehe
So viel Hass in so vielen Herzen
Wenn ich das Samenkorn in Dir sehe, das nach Leben strebt.
Aber ich sehe auch Tränen der Dankbarkeit
Tränen, die auch in meinen Augen tanzen..
Tränen eines Liedes..
Eines Liedes für mich eines für Dich...
Die Kraft des Heilens....die unsere Herzen heilt....
Sie ist immer in der Liebe zu finden...im Lieben...
Sie verwandelt sich in Mitleid...
Erst für sich selbst...
Dann in der Ausstrahlung zu anderen....
Wie kann ich Euch sagen, was ich fand
Wenn ich nichts gefunden habe......

Einst war ich in Indien
Und sang in meinem Hotelzimmer
Es klopfte an der Tür
Und als ich öffnete
stand eine Frau
im Türrahmen
und dankte mir dafür
dass ich sie geheilt hätte
Und ich sagte überrascht
Was hab' ich gemacht.......

Einst war ich in Indien
und sang in Ashram
I Leave You My Dream
Und ein wunderbarer Mensch
Kam herauf zu mir
mit Tränen in den Augen
und sage Danke
Was kann ich Dir geben
Als ich seine Tränen sah sagte ich
Deine Tränen sind genug
Und ich war erstaunt über meine Worte

Einst war ich auf Kreta
Und sang mir die Seele aus dem Leib für die Leute
Als die Vorstellung aus war kam jemand zu mir 'rauf
und sagte
Danke für das Licht
Und ich dachte welches Licht
 

Freunde, ich bin hier, um mit Euch zu teilen, was Euch gehört
Ich habe so lange gewartet, um es endlich wahr werden zu lassen
Denn ich musste erst mich sehen können um Euch zu sehen
Und wir teilen von einem wundervollen Ort
Lasst es Flügel bekommen
 in Griechenland.
In die Welt.....in Dankbarkeit für das, was geschieht
Lasst uns nicht jeder für sich eine Insel sein - keiner ist so
Sondern lasst uns einander bei den Händen nehmen,
unser Herzschlag sei eins.....
Und lasst unsere Blume blühen
in einer Welt so wunderschön
aber oft so verloren
Lasst Hass zu Liebe werden
Und das Samenkorn zur Blume
Lasst das Dorf der Liebe in Euren Herzen zum Leben erwachen
Ein Dorf der Liebe in Schöpfung, wo Ihr die Schöpfer seid
Und einen ewigen Wind atmet..auf den Wellen der griechischen Meere..
Und nach Hause kommt...zurück...zum Atlantis in Euren Herzen...
Ich rufe Dich auf dem Wind wo immer Du auch bist
Jetzt ist die Zeit, der Augenblick ist da
Das Fundament ist gelegt.
Mit einem Stein kann man kein Haus bauen...
Und so bitten wir Dich um Unterstützung.....
Nur wenn Du zu geben weisst....
Nur wenn Dein Herz es Dir sagt.....
Deinen Traum im Sonnenlicht  erwachen zu lassen...
In den Bergen....wo wir das Tal sind...der Morgendämmerung...
Und wenn Du bereit bist zu teilen...........
Egal wie gross, egal wie klein, denn jede Welle macht einen Ozean
Nur dann kann diese Blume weiter wachsen
Wir haben den Samen gepflanzt
Und wir alle müssen düngen
Und unsere Samen bewässern
Um das Dorf wachsen zu lassen
Auf das wir in diesem Dorf  wachsen
Das Dorf der Liebe wird unser Gesicht
sein, unser Widerschein
Wo Liebe Schöpfung ist
Und Schöpfung Liebe.
Wo Dein Wachstum
unseres ist.....

Ach ja....die Autobiographie........
Vielleicht ein andermal...............

Luka van den Driesschen

2006